3 / 53

Einsatz von R32 zur Teil-Lösung der F-Gase VO

13.05.2019
Zur Umsetzung der F-Gase VO, die eine Verringerung der teilfluorierenden Treibhausgase in der EU anstrebt, setzt die KÄLTE-KLIMA Firmengruppe bereits jetzt Kältemittel mit einem niedrigen GWP beim Bau von Neuanlagen im Split- und Multisplit Bereich ein.
 
Bei der Klimatisierung mit Split- und Mono-Splitsystemen wurde bisher das Kältemittel R410A eingesetzt. Laut F-Fase VO zur Reduzierung von teilfluorierenden Treibhausgasen in der EU, wird der Einsatz von R410A  ab dem 1.1.2025 nur noch zur Wartung und Instandhaltung einsetzbar sein. Mit einem  GWP von 2088 liegt R410A weit über der dann zulässigen Höchstgrenze des erlaubten GWPs 750 für Neuanlagen mit einem Füllgewicht unter 3 kg. Die F-Gase VO bewirkt eine Reduzierung der Kältemittel mit einem hohen GWP-Wert. Dadurch steigen die Preise der "alten" Kältemittel. Der Preis von R410A ist seit der Einführung bis heute um das 3-fache gestiegen. 
Beim Bau von entsprechenden Neuanlagen, z.B. bei der Klimatisierung von Wohnräumen, setzen wir deshalb schon jetzt auf das Kältemittel R32. Als Reinstoff mit dem GWP 675 erfüllt R32 (A2L-Kältemittel) die Richtlinien der F-Gase VO bei sonst ähnlichen Eigenschaften wie R410A:
R32 R410A
Kategorie HFC HFC
Zusammensetzung Reinstoff 50% R32, 50% R125
Siedetemperatur -51,7°C -51,5°C
ODP
(basiert auf R12 = 1)
0 0
GWP 675 2088
Öl Etheröl Etheröl
Brennbarkeit A2L A1
Giftigkeit Nein Nein
Druck
(mit Basis R22 = 1)
1,6 1,6


Die Vorteile von R32 sind die höhere thermische Belastbarkeit und die geringere Dichte wodurch damit betriebene Anlagen systemeffizienter und wirtschaftlicher gegenüber mit R410A betriebenen Anlagen sind. Insbesondere aufgrund der höheren Brennbarkeit standen vor Beginn des Einsatzes Investitionen für entsprechende Werkzeuge und Maschinen. A2L Kältemittel erfordern sowohl bei der Projektierung als auch bei Montage und Service besondere Vorgehensweisen. Deshalb erhalten unsere Monteure eine Sachkundeschulung und Zertifizierung für A2L/A3 Kältemittel. 

Die KÄLTE-KLIMA Firmengruppe ist somit sehr gut für den Einsatz dieser Kältemittel vorbereitet und setzt Anlagen weltweit agierender namhafter Hersteller wie DAIKIN, Mitsubishi Electric und Mitsubishi Heavy Electric ein.


DAIKIN R32 Mulit-Split Außengerät
©DAIKIN Airconditioning Germany GmbH

R32 Wandgerät DAIKIN Emura
©DAIKIN Airconditioning Germany GmbH

R32 Wandgerät DAIKIN Emura, perfekt in den Wohnraum integriert
©DAIKIN Airconditioning Germany GmbH

R32 Wandgerät DAIKIN Professional
©DAIKIN Airconditioning Germany GmbH

R32 Wandgerät DAIKIN Professional, Komfortklima leise wie nie
©DAIKIN Airconditioning Germany GmbH

R32 Wandgerät DAIKIN Stylish
©DAIKIN Airconditioning Germany GmbH

R32 Wandgerät DAIKIN Stylish, erhältlich in drei Gehäusefarben
©DAIKIN Airconditioning Germany GmbH

Mitshubishi Außengerät SRC ZSX-W, energieeffizient und kompakt
©Stulz GmbH / Geschäftsbereich S-Klima

Mitsubishi Wandgerät SRK 20 - 50 zs
©Stulz GmbH / Geschäftsbereich S-Klima

Zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken.

Für weitere Fragen stehen Ihnen folgende Ansprechpartner an den jeweiligen Standorten gerne zur Verfügung:

Hameln-Hannover Herr Lars von der Heyde
e-mail: l.vdheyde@kaelte-klima-gmbh.de

Northeim-Kassel Herr Alexander Deines
e-mail: a.deines@kaelte-klima-gmbh.de

Bielefeld-Paderborn Herr Karl-Heinz Hayn
e-mail: k-h.hayn@kaelte-klima-gmbh.de

Dresden-Chemnitz Herr Andreas Otremba
e-mail: a.otremba@kaelte-klima-gmbh.de

Halle-Leipzig Herr Dennis Goller
e-mail: d.goller@kaelte-klima-gmbh.de

München Herr Dirk Buschmann
e-mail: d.buschmann@kaelte-klima-gmbh.de
25.06.2019

Geänderte F-Gase Verordnung seit dem 1.1.2015

Die EG-VO 517-2014 über teilfluorierte Treibhausgase hebt die Verordnung Nr. 842/2006 auf. Im Folgenden erfahren Sie, welche praktischen Auswirkungen die neue F-Gase Verordnung, die im Wesentlichen eine neue Gewichtung von Kältemittelfüllmengen und die stufenweise Reduzierung der Mengen der in Verkehr gebrachten teilfluorierten Kohlenwasserstoffe vorsieht, auf Ihre Anlagen hat.
Mehr erfahren
13.06.2019

Verwendungsverbote für R404A, R507, R422D (GWP ≥ 2500) ab dem 01.01.2020

Der nächste Schritt der F-Gase-Verordnung 517/2014 steht für den 1.1.2020 an. Das Inverkehrbringen ortsfester Kälteanlagen mit einem Kältemittel (GWP ≥ 2500) ist dann ebenso verboten, wie das Nachfüllen von Kälteanlagen mit den entsprechenden Kältemitteln R404A, R507, R422D (Füllmenge ≥ 40t CO2 Äquivalent).
Mehr erfahren
28.02.2019

100. CO2-Kälteanlage der KÄLTE-KLIMA Firmengruppe

Die F-Gase VO 517/2014 stellt die Kälte-Klima Branche vor immer neue Herausforderungen. Die KÄLTE-KLIMA Firmengruppe begegnet diesen bereits seit 2011 mit der Orientierung zur CO2-Technologie. Am Anfang standen hohe Investitionen im Bereich Fortbildung, Werkzeuge und Maschinen. Sieben Jahre nach der ersten Anlage wurde jetzt die 100. transkritische CO2-Kälteanlage in einem Supermarkt in Betrieb genommen. 
Mehr erfahren